40. Osterlauf:   Urkunden und Resultate

15,7 km, 6 km , 1 km und 500 m Lauf

 


 

1.280 Teilnehmer gingen beim 40. Osterlauf an den Start

Christoph Gallo vom AC Eifel hat am Samstag die 40. Auflage des Eupener Osterlaufs gewonnen. Er absolvierte die 15,7 Kilometer lange Strecke in 51:46 Minuten und hatte im Ziel sechs Sekunden Vorsprung auf seinen Trainingskollegen Andreas Forneck.

Weiterlesen...

Elène Fickers wurde Sechste bei Meisterschaft in Gent

Während die Zwillinge Alicia und Lorena Röhl krankheitsbedingt passen mussten, waren mit Elène und Lisa Fickers noch zwei weitere Ostbelgierinnen bei der Indoor-Landesmeisterschaft in Gent am Start.

 

Die 17-jährige Elène Fickers startete zunächst über 60 Meter. Hier schied sie im Vorlauf mit einer Zeit von 7,99 Sekunden aus. Besser lief es dann über 200 Meter. In 25,31 Sekunden qualifizierte sie sich als Zweite ihres Vorlaufs für das Finale. Hier wurde sie in 25,82 Sekunden Sechste und Letzte. „Da ich mich als letzte Läuferin von der Zeit her für das Finale qualifiziert hatte, bekam ich die ungünstige Bahn eins. Ich hatte in meinem Vorlauf alles gegeben. Da bin ich auch nicht weit über meiner Bestzeit geblieben. Ich war etwas erkältet und hatte im Finale nicht mehr die nötige Kraft. Meine Zeit war enttäuschend.“

In zwei Wochen startet sie auch bei der Juniorenmeisterschaft. „Ich hoffe, dass es dort besser läuft und ich schnellere Zeiten erziele. Die Konkurrenz wird sehr stark sein. Daher kommt es mir vor allem auf die Zeit an.“

Weiterlesen...

Ostbelgierin holt Gold: Eléa Henrard ist die neue Landesmeisterin im 800-Meter-Lauf

 

Am Samstag fand in Gent die Indoorwalloniemeisterschaft der Erwachsenen statt. Die 18-jährige Eléa Henrard aus Hergenrath, die als Jahresschnellste über 800 Meter an den Start ging, wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Wir haben uns mit ihr unterhalten.

Von Martin Brodel

Eléa Henrard sicherte sich in einer Zeit von 2:09,77 Minuten die Goldmedaille und feierte damit den größten Sieg ihrer noch jungen Karriere. Sie verwies die acht Jahre ältere Riet Vanfleteren (2:11,02) und die gleichaltrige Camille Muls (2:11,84) mit etwas Abstand auf die weiteren Plätze.

Bisher war es öfters so, dass Eléa Henrard wegen ihrer Schwäche im Endspurt die wichtigen Rennen verlor. Daher war die Wahl der Taktik sehr wichtig. Denn die ein oder andere Konkurrentin ist über 400 Meter ein gutes Stück schneller und hat somit einen Vorteil im Falle eines Schlussspurts. Nach dem Wettkampf spricht die Hergenratherin über die Vorbereitung zum Rennen, den Wettkampf und ihre weiteren Pläne für dieses Jahr.

Weiterlesen...

43e Tour du barrage samedi 13 octobre 2018

 

La seule course dans la région avec départ individuelbarrage d’Eupen
43e Tour du barrage samedi 13 octobre 2018

 

Départ:

A partir de 14 h, départ individuel toutes les 10 sec

Inscriptions:

Au départ entre 13 et 14 heure  (pas de pré-inscriptions)

Départ/Arrivée:

Sur le parking du barrage d’Eupen

Accès:

A Eupen suivre les panneaux bruns  „Wesertalsperre“ (barrage de la Vesdre)

Parcours:

14,6 KM sur des chemins asphaltés autour du lac. Itinéraire relativement plat, montées vers 3 et 9 KM.

Idéal pour « Babyjogger »Ravitaillement:

Au KM 5, KM 10 et à l’arrivée

Droit d’inscription:

6 Euros

Douches:

Au Stade communal d’Eupen, Judenstasse 88

Remise des prix:

Au Restaurant du barrage à 17h30 avec grande Tombola

Service:

Conciergerie des clefs de voitures

record hommes:

Roger Königs (RFC Liège) 46:06 min. (09.10.2004)

recorde hommes parcours "aller-retour":

Roger Königs (RFC Liège) 47:47 min (10.10.2009)

record femmes:

Gaby Andres (TV Nidrum) 56:35 min (08.10.2011)

recorde femmes parcours "aller-retour":

Ferahiwat Gamachu 58:35 min. (10.10.2009)

 

parcours du barrage

GPS-Vermessung durch unseren Lauffreund Günter Völl Karte bitte anklicken!